START  |   AUSSCHREIBUNGEN  |   TRINKWASSER  |   ABWASSER  |   KUNDENSERVICE  

     
   
   
   
 
   
 


 

Einleitung

Für die Einleitung von Abwasser in die vom Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung für Städte und Gemeinden des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt (ZWA) vorgehaltene Entwässerungseinrichtung wird gegenwärtig eine Gebühr erhoben, die ausschließlich nach dem Frischwasserverbrauch berechnet wird.

Die Verbandsversammlung des ZWA hat in der Sitzung am 05.03.2007 beschlossen, die Grundlagen für die Einführung einer getrennten Abwassergebühr zu ermitteln.

Die Notwendigkeit der Gebührenänderung ergab sich aus der aktuellen Rechtsprechung der Verwaltungsgerichte. Diese verlangt eine getrennte Abwassergebühr, wenn der Kostenanteil für die Niederschlagswasserbeseitigung nicht geringfügig und die Siedlungsstruktur nicht homogen sind.

Der Kostenanteil ist im ZWA nicht geringfügig. Auch kann bei der Betrachtung der Siedlungsstruktur im Verbandsgebiet nicht von einer einheitlichen Bebauung ausgegangen werden.

Im Gegensatz zu der früheren Gebührenerhebung wird nun das vom Grundstück abgeleitete Niederschlagswasser direkt in die Berechnung der Abwassergebühr einbezogen.

Die Regenwassermenge, die von jedem Grundstück in die Kanalisation fließt, kann aber nicht unmittelbar gemessen werden. Deshalb wird bei der Erhebung der Gebühr von den Flächen ausgegangen, von denen Regenwasser in die Kanalisation gelangen kann.

 

 

Bei Störungen außerhalb der Öffnungszeiten
  Abteilung Trinkwasser
Bereich Saalfeld: 0173 3791305 | Bereich Rudolstadt: 0173 3791307
Abteilung Abwasser
0173 3791303
   
  Telefon:
Telefax:
E-Mail:


03671 5796-0
03671 2013
info@zwa-slf-ru.de



Impressum
Datenschutz
 

google-map